Presseberichte und TV-Ausstrahlungen

Pressemitteilung Oskar-Patzelt-Stiftung

Feierliche Urkundenübergabe für Erreichen der Finalrunde beim Großen Preis des Mittelstandes

Über eine besondere Auszeichnung konnte sich die AnRa Mode GmbH freuen. Das Unternehmen hat die Finalrunde beim Großen Preis des Mittelstandes erreicht. Am Donnerstag, 28. Juni, erhielt Geschäftsführerin Anett Perner bei einem feierlichen Empfang in Erlangen die Urkunde aus den Händen des Kuratoriumsvorsitzenden der Stiftung.

Erlangen (02.07.18) – Der Große Preis des Mittelstandes ist einer der renommiertesten Wirtschaftspreise Deutschlands. Von über 5.000 nominierten Unternehmen und Organisationen konnten in diesem Jahr 21 aus der Region Mittelfranken die Finalrunde erreichen. Sie erhielten bei einem festlichen Empfang die Urkunden vom Kuratoriumsvorsitzenden Christian Wewezow persönlich.

„Es ist eine herausragende Leistung, hinter der harte unternehmerische Arbeit steckt“, sagte der Servicestellenleiter für die Region Mittelfranken, Markus Zahner. Der Große Preis des Mittelstandes wird jedes Jahr von der Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen. Ziel ist es, den Respekt und die Achtung vor unternehmerischer Verantwortung zu fördern. Zu den fünf Wettbewerbskriterien gehören: Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Innovation und Modernisierung, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing.

„In Deutschland gibt es fast 3 Millionen Unternehmen, von denen jedes Jahr rund 5000 für den renommierten Großen Preis des Mittelstandes nominiert sind“, sagte der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung, Christian Wewezow während der Übergabezeremonie. Hier zu den 21 Finalisten zu gehören, sei eine besondere Ehre. Der Heidelberger Mittelstandsexperte sprach in einem Impulsvortrag über die „Erfolgsfaktoren im Mittelstand“ und gab den Anwesenden exklusive Einblicke in aktuelle Erhebungen der Stiftung unter anderem zum Thema Digitalisierung und Unternehmensnachfolge.

Im Anschluss überreichte er der AnRa Mode GmbH vertreten durch Geschäftsführerin Anett Perner die Urkunden zum Erreichen der Jurystufe. In seiner Laudatio würdigte Servicestellenleiter Markus Zahner die besondere Leistung. Bereits in der Nominierung durch die Stadt Rothenburg hieß es über das Unternehmen: „Schicke Mode, beispielhafte Mitarbeiterführung, regionales Engagement und internationale Geschäftsbeziehungen: Das sind Erfolgsrezepte der AnRa Mode GmbH in Rothenburg ob der Tauber, die von Anett Perner (geb. Rafoth) gegründet wurde und sich stetig und erfolgreich weiterentwickelt.“ Das Unternehmen entwirft, produziert und vertreibt Mode und Accessoires für Frauen überwiegend aus Naturmaterialien, „deren Design man als feminin, sinnlich und lebensfroh beschreiben kann“.

Flexible Arbeitszeitmodelle im Rahmen ihrer familiären Mitarbeiterführung, stetige Investitionen an ihrem Standort „Altstadt Rothenburg“ und ihr großes soziales und kulturelles Engagement zeichnen die AnRa Mode GmbH ebenfalls aus. „Ob mit ihrem neuen Kreativ-Cafe in der Altstadt (Angebot von u.a. Näh-, Filz- und Stickkursen), als Initiatorin der Marke ‚Handmade in Rothenburg‘, mit Festen, Feiern, Modenschauen und vielem mehr, leistet Anett Perner hervorragende Marketingarbeit für die (Einkaufs-)Stadt Rothenburg ob der Tauber.“

Weitere Informationen: www.mittelstandspreis.com


AnRa Video anlässlich unseres
10-jährigen Firmen Geburtstags


Bericht in der Kundenzeitung der Stadtwerke Rothenburg odT GmbH


Rotour-Bericht über AnRa Mitarbeiter

Altstadt mit Mode im Fokus [PDF]


Ein Dankeschön an meine Stadt Rothenburg

Modenschau zur Stadtmosphäre 2012