Designerin

Bereits in ihrer Kindheit zeichnete sich bei Anett Perner ein großes Talent für Design und Mode ab. In Mecklenburg 1968 geboren und aufgewachsen, schuf sie aus verschiedenen Materialien, die überwiegend aus Altmaterial bestanden, schönen Haarschmuck, nähte Gürtel und Schals. Nach ihrer Ausbildung arbeitete sie 20 Jahre lang als Erzieherin. In dieser Zeit konnte sie nebenberuflich kreativ sein. Mit dem Umzug nach Rothenburg ob der Tauber sollte sich das ändern.

Im Oktober 2007 gründete sie in Rothenburg ob der Tauber ihr Modelabel AnRa. Mit ihrem Konzept, den Frauen mit ihrer Mode wieder Mut zu Weiblichkeit und Sinnlichkeit zu vermitteln, war sie nicht nur in ihrer neuen Wahlheimat erfolgreich. Sowohl national als auch international konnte sie mit ihrer Kollektion in kurzer Zeit große Erfolge verbuchen.

Gemeinsam mit ihrem kreativen Team entwickelt sie Kreationen, die in Handarbeit im Atelier angefertigt werden. Neben dem Schneiderhandwerk ist es ihr gelungen, das Filzhandwerk wieder aufleben zu lassen. Die von ihr kreierte und in Handarbeit gefertigte Filzblume und die Rose sind ein fester Bestandteil und ein einzigartiges Merkmal der AnRa-Kollektionen.

Mode und Accessoires für die feminine, sinnliche und lebensfrohe Frau ist ihr Motto.

Bei der Produktion legt sie großen Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit. Sie steht für den Standort Deutschland und das Handwerk.

Anett Perner zeigt soziales Engagement und versteht es, Ihre Mitarbeiter zu führen. Ihr Team beteiligt sie am Erfolg des Unternehmens. Mitarbeiter-Fluktuation gibt es in diesem Unternehmen nicht.


Für den Markterfolg und soziales Engagement wurde sie mit dem Gründerpreis 2011 (IHK Nürnberg) ausgezeichnet sowie für den "Großer Preis des Mittelstandes" 2012, 2013, 2014, 2015 (Oskar-Patzelt-Stiftung) nominiert.

Anett Perner